Kategorien
AI News Tech

Bitcoin übersteigt 50.000 $ und befeuert Optimismus für breitere Handelsgenehmigung

Bitcoin hat am Dienstag einen bahnbrechenden Schritt gemacht und erstmals seit über zwei Jahren die Marke von 50.000 $ überschritten. Dieser Preisanstieg hat bei Investoren Optimismus geweckt, die glauben, dass die US-Genehmigung für den breiteren Handel mit der Kryptowährung die Nachfrage deutlich steigern wird. Der jüngste Erfolg von Bitcoin kann auf die Hoffnung zurückgeführt werden, dass US-Gesetzgeber die Schaffung börsengehandelter Fonds (ETFs) zulassen werden, die den Preis der Kryptowährung verfolgen und der breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit bieten, in Krypto zu investieren, ohne sie direkt zu kaufen.

Nach einem kurzen Rückgang als Reaktion auf die Genehmigung aus Washington im letzten Monat hat sich Bitcoin beeindruckend erholt und seit dem 22. Januar einen Anstieg von 25% verzeichnet. Bloomberg-Daten zeigen, dass es seinen Höchststand von bemerkenswerten 50.328 $ erreicht hat, was den höchsten Wert seit Ende 2021 markiert. Analysten sind besonders optimistisch für die Zukunft und erwarten weitere Aufwärtsbewegungen. Fadi Aboualfa von Copper Technologies erklärt, dass der derzeitige Schwung, der von mehreren positiven Wochen angetrieben wird, in den kommenden Wochen zu Preissprüngen von über 10% führen könnte, wenn mehr Enthusiasten auf den Markt kommen.

Obwohl Bitcoin um 03:30 GMT am Dienstag auf 49.950 $ gefallen ist, scheint es auf dem Weg der Erholung zu sein, nachdem die Kryptoindustrie mit einer Reihe von Rückschlägen konfrontiert war. Insbesondere der Zusammenbruch von FTX, der zweitgrößten Krypto-Börse, und der Rücktritt von Changpeng „CZ“ Zhao als CEO von Binance, der weltweit führenden Krypto-Börse, aufgrund von Geldwäschevorwürfen, haben die Stabilität der Branche erschüttert. Der jüngste Preisanstieg lässt jedoch auf eine neue Welle des Investorenvertrauens schließen.

Darüber hinaus wird der Wert von Bitcoin durch die Erwartung gestärkt, dass die US-amerikanische Federal Reserve in diesem Jahr die Zinssätze senken wird, wenn die Inflation abnimmt. Darüber hinaus unterliegt die Kryptowährung einer Angebotsbeschränkung, die als „Halbierung“ bezeichnet wird und etwa alle vier Jahre stattfindet. Bei diesem Ereignis wird die Belohnung für das Mining von Bitcoin aufgrund des begrenzten Angebots halbiert. Die nächste Halbierung ist für Mai geplant, was die Erwartungen an einen möglichen Angebotsengpass erhöht hat.

Obwohl Bitcoin seinen bisherigen Höchststand von fast 69.000 $ aus dem Jahr 2020 noch nicht erreicht hat, ist es unbestreitbar, dass der jüngste Preisanstieg eine Erholung für die Kryptowährung bedeutet. Mit regulatorischer Genehmigung und optimistischer Stimmung auf ihrer Seite fasziniert Bitcoin weiterhin die Investmentwelt und ebnet den Weg für eine neue Ära des digitalen Währungshandels.